»Sterben lernen« als Hörbuch

Das Hörbuch ist da, fünf CDs, sechs Stunden: Wer danach nicht die Schnauze voll von mir hat, dem kann ich auch nicht mehr helfen!

sterbenlernenhoerbuch

Überall dort zu bestellen, wo es auch Bücher gibt. Und natürlich digital zu erhalten auf den gängigen Audioplattformen.

Aprilwetter

Dies sind die plüschenen Zwischenquartiere zwischen Hagelschlag, Notizen und Wahlprognosen. Ausgekleidet mit altmodischem Sprachbrokat, sie werden seltener und staubiger und stattdessen lese ich Zeitung, errechne mir, dass meinen Midori keiner trinken wird. Dass alle zu beschäftigt sind mit Wut, Terror und Spaltung. Ich schenke kleinen Türkenjungs, die mit Steinen auf dem Gehweg herumkratzen, Straßenkreide. Zeig mir deine Wahrheit, ritze sie jetzt und hier in den Asphalt. Ich will sie hineinbrauen in meinen Likör, ich will wissen, verstehen, heilen. Etwas bauen, das jenseits der Ironie Bestand hat, das hineinragt ins Utopia. Zeig mir, welche Mauern wir dafür zerstören müssen, lass uns Wäscheleinen spannen, flattrige, duftende Mauern, Laken und bunte Röcke, die durchschritten werden können mit einem Handschlag. Hinein, hinein in das Aprilwetter, in einen Tumult, als ob jeden Tag das Zuhören neu erfunden werden müsste.

Tina Walz und Fee Katrin Kanzler

Wer sich speziell für das Hörbuch zu Sterben lernen interessiert, ist auf der Literaturwoche Donau dieses Jahr richtig. Und zwar am Sonntag, den 30. April um 16:00 Uhr in der Stadtbücherei Neu-Ulm. Das Besondere an dieser Veranstaltung: Man kann die Hörbuchverlegerin von Der Diwan persönlich kennenlernen und etwas über ihr Tun und Schaffen erfahren. Ein paar Bilder von Fee werden auch ausgestellt sein: Insgesamt also ein sehr bunter Medienmix. Seid dabei!